Home | Deutsch English Français Warenkorb
Anmelden



AGB und Widerruf


Allgemeine Geschäftsbedingungen / Widerrufsrecht für den Webshop

 

HeartMath Deutschland GmbH
Steinbruchweg 10
66129 Saarbrücken
Tel.: +49 6805 679 85 30
Fax: + 49 6805 679 85 31
E-Mail:
info@heartmathdeutschland.de
Internet: www.heartmathdeutschland.de

 

Stand: 08/2014

 

PRÄAMBEL: Geltungsbereich

 

Auf Lieferungen und Leistungen durch HeartMath Deutschland  GmbH („HMD GmbH“) finden ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Anwendung in ihrer zum Zeitpunkt der Auftragserteilung gültigen Fassung. Es bestehen keine abweichenden mündlichen Nebenabreden. Auch werden keine abweichenden Bedingungen des Vertragspartners anerkannt, es sei denn, HMD GmbH stimmt diesen ausdrücklich schriftlich zu.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch für Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, juristischen Personen des Öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen.

 

TEIL A: Verkauf über den Webshop

1 Zustandekommen eines Vertrages

Die Darstellung der Waren im Online-Shop von HMD GmbH stellt kein bindendes Angebot dar, sondern eine Aufforderung an den Kunden, seinerseits ein verbindliches Angebot abzugeben. Mit Abschluss des Bestellvorgangs gibt der Kunde ein verbindliches Angebot ab, nachdem er informiert wurde über:

  • die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung
  • die Mindestlaufzeit des Vertrags, wenn dieser eine dauernde oder regelmäßig wiederkehrende Leistung zum Inhalt hat
  • den Gesamtpreis der Ware oder Dienstleistung einschließlich aller damit verbundenen Preisbestandteile sowie alle über den Unternehmer abgeführten Steuern oder, wenn kein genauer Preis angegeben werden kann, seine Berechnungsgrundlage, die dem Verbraucher eine Überprüfung des Preises ermöglicht
  • gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten sowie auf mögliche weitere Steuern oder Kosten, die nicht über den Unternehmer abgeführt oder von ihm in Rechnung gestellt werden.

HMD GmbH bestätigt den Zugang der Bestellung des Kunden per Email und nimmt damit das Angebot an. Diese Bestätigung stellt zugleich die verbindliche Annahme der Bestellung dar. Hat der Kunde keine gültige E-Mail-Adresse, gilt die Zustellung der bestellten Waren als Auftragsbestätigung. Bei Bestellung von E-Books als Download wird diese Bestellung angenommen, indem ein Download-Link bereitgestellt wird. Dennoch erhält der Kunde eine zusätzliche Bestellbestätigung.

 

2 Preise und Zahlungsbedingungen

Die  Preise für die Artikel im Webshop enthalten die jeweils aktuelle gesetzliche Umsatzsteuer. Über zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten wird der Kunde ebenfalls vor seiner Bestellung informiert. Zusätzliche Leistungen wie z.B. Produktschulungen, Installation, separates Zubehör usw. sind ebenfalls nicht Bestandteil des Artikelpreises, es sei denn, es wurde ausdrücklich schriftlich vereinbart.

Die Liefer- und Versandkosten werden separat berechnet und ausgewiesen. Die Höhe dieser Kosten können der Tabelle „Versandkosten“ entnommen werden.

Rechnungen sind, ohne Abzug von Skonto, sofort fällig.

HMD GmbH bietet verschiedene Bezahloptionen: Zahlung per Vorkasse (Überweisung im Vorhinein auf die angegebene Bankverbindung), PayPal, Giropay oder Kreditkarte. Lieferungen auf Rechnung sind nicht möglich. Eventuelle Gebühren durch eine Überweisung aus dem Ausland sind alleine durch den Kunden zu tragen. Bei Bezahlung mittels „PayPal“ gelten die Zahlungsbedingungen von PayPal, die Sie auf www.paypal.de finden.

 

3 Lieferung

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden mitgeteilte Lieferadresse. Hat der Kunde Vorkasse als Zahlungsmethode gewählt, wird die Ware erst nach Geldeingang auf dem Konto von HMD GmbH versendet. HMD GmbH behält sich vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn bei Vorkasse der Rechnungsbetrag nicht binnen 14 Tagen nach Zugang der Rechnung auf dem Konto von HMD GmbH gutgeschrieben ist.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit Übergabe der Kaufsache an das Transportunternehmen auf den Kunden über.

Lieferungen erfolgen, solange der Vorrat reicht. HMD GmbH behält sich ausdrücklich das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, falls ohne eigenes Verschulden eine Lieferung der bestellten Ware auf absehbare Zeit nicht möglich ist, weil der Vorlieferant seinen vertraglichen Lieferpflichten aus welchen Gründen auch immer nicht nachgekommen ist. In diesem Fall erhält der Kunde unverzüglich eine entsprechende Mitteilung; bereits geleistete Zahlungen werden unverzüglich zurückerstattet. Hat HMD GmbH eine  Lieferverzögerung oder die Unmöglichkeit einer Lieferung selbst zu vertreten, ohne dass dies auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, dann ist eine Haftung für Schäden ausgeschlossen, es sei denn es handelt sich um Schäden für Leben, Körper  oder Gesundheit.

 

4 Transportschäden

Sollten Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert werden, hat der Kunde spätestens binnen zwei Wochen mit uns Kontakt aufzunehmen unter info@heartmathdeutschland.de. Kunden sollten  auch direkt beim Transportunternehmen reklamieren, um  zu helfen,  Ansprüche der HMD GmbH gegenüber dem Transportunternehmen durchzusetzen. Diese Bestimmungen gelten unbeschadet der gesetzlichen Bestimmungen zur Sachmangelhaftung.

 

5 Gewährleistung

HMD GmbH haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen innerhalb der gesetzlichen Fristen für Sach- oder Rechtsmängel. Die gesetzliche Verjährungsfrist für Sach- und Rechtsmängel beträgt bei Verbrauchern im Sinne des § 13 BGB  zurzeit zwei Jahre. Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB, reduziert sich die Verjährungsfrist für die oben beschriebene Haftung auf ein Jahr ab Erhalt der Ware.

Verursacht der Kunde Schäden durch unsachgemäße oder vertragswidrige Lagerung, Installation, Aufstellung, Verwendung, Anschluss oder Bedienung, entsteht daraus kein Anspruch gegen HMD GmbH. Die Beurteilung „unsachgemäß“ oder „vertragswidrig“ basiert dabei insbesondere auf den Angaben des Herstellers.

Bei der Installation von Softwareprodukten hat der Kunde genau den Angaben des Herstellers zu folgen. Außerdem ist er verpflichtet, sich vor Datenverlust angemessen zu schützen, da jede Neuinstallation wie auch die Veränderung einer bereits installierten Software das Risiko eines Datenverlusts mit sich bringt.

Biofeedbacksysteme sind nur vertragsgemäß zu verwenden, unter Beachtung der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen, für insbesondere das Führen von Kraftfahrzeugen und/oder Maschinen, wie z.B. § 23 StVO. Zuwiderhandlungen begründen keine Ansprüche gegenüber HMD GmbH.

 

TEIL B: Seminare, Trainings und Coachings

1 Geltungsbereich

Die nachfolgenden  Regelungen gelten lediglich für Kurse, die HeartMath Deutschland GmbH („HMD GmbH“) in Eigenregie veranstaltet. Bei der Zusammenarbeit mit von HMD GmbH vermittelten dritten Seminarveranstaltern sind diese alleinige Vertragspartner des Teilnehmers. Entsprechend gelten in diesem Falle die jeweiligen Bestimmungen dieses Seminarveranstalters.

 

2 Teilnahmevoraussetzungen

Die unter den einzelnen Kursen angegebenen Teilnahmevoraussetzungen sind verbindlich und müssen auf jeden Fall eingehalten werden.

 

3 Anmeldung

Die Anmeldung zu Kursen, die HMD GmbH eigenständig veranstaltet, hat online oder per E-Mail zu erfolgen. Die Anmeldung gilt als Angebot des Kursteilnehmers; der Vertrag ist wirksam nach Erhalt der Rechnung der HMD GmbH, die als Annahme des Angebotes gilt. Sollte ein Kurs belegt sein, werden Kunden in eine Warteliste eingetragen und erhalten eine Rechnung erst dann, wenn sie nachgerückt sind. Hinweis: Anmeldungen gelten grundsätzlich nur für das angegebene Datum, nicht für gleichnamige Kurse späteren Datums.

 

4 Fälligkeit der Zahlung

Kursgebühren werden 3 Wochen vor Kursbeginn zur Zahlung fällig und beinhalten die gesetzliche Umsatzsteuer.

 

5 Rücktritt und Rücktrittsgebühren

Ihre Anmeldung kann von Ihnen nur per E-Mail storniert werden. Abmeldungen werden von uns nicht bestätigt.

Bei einem Rücktritt durch den Kunden nach Ablauf der gesetzlichen Widerrufsfrist werden folgende Kosten fällig:

a) 20 EUR Bearbeitungsgebühr bei einer Stornierung mehr als vier Wochen vor Kursbeginn bzw.

c) 50 % der Kurskosten bei einer Stornierung weniger als vier Wochen vor Kursbeginn bzw.

d) 100 % der Kurskosten bei einer Stornierung weniger als zwei Wochen vor Kursbeginn.

Nach Eingang der schriftlichen Stornierung wird, falls bereits bezahlt, der eventuelle Restbetrag gemäß o.g. Rücktrittsbedingungen innerhalb von 10 Arbeitstagen auf das bei Anmeldung und Bezahlung verwendete Konto rückerstattet.

Es ist in Rücksprache mit HMD GmbH möglich, sich durch eine andere Person beim Kurs vertreten zu lassen.

 

6 Vorbehalt – Absage – Terminverschiebungen

Findet ein Kurs mangels ausreichender Teilnehmerzahl nicht statt oder muss der Kurstermin aus dringenden Gründen verschoben werden, benachrichtigen wir Sie unverzüglich, spätestens zwei Wochen vor dem geplanten Kursbeginn. Bereits geleistete Zahlungen werden umgehend zurückerstatten. Weitergehende Ansprüche können daraus nicht abgeleitet werden. Insbesondere haftet HMD GmbH nicht für eventuelle Kosten, die für Teilnehmer aus Stornierung, Unterbrechung oder Änderung eines Kurses entstehen.

HMD GmbH bittet darum, dass Kunden sich frühzeitig anmelden. Das sichert nicht nur ihren Kursplatz, sondern ermöglicht HMD GmbH eine bessere Organisation, speziell im Hinblick auf eventuelle Kursabsagen auf Grund zu geringer Teilnehmerzahl.

 

7 Wichtiger Hinweis

HMD GmbH  weist darauf hin, dass es ausschließlich Berufsgruppen mit Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde vorbehalten ist, Diagnosen zu stellen, Medikamente zu verordnen sowie Krankheiten zu behandeln. Die Inhalte der von HMD GmbH angebotenen Seminare und Manuale dienen nicht dazu, Diagnosen, Behandlungen oder Therapieempfehlungen zu geben. Die Inhalte sind kein Ersatz für eine medizinische oder psychologische Behandlung und stellen auch keine Empfehlung dar, eine solche Behandlung zu unterlassen oder abzubrechen. Auch wenn es so scheinen sollte, als ob durch die Teilnahme an einem Seminar eine Verbesserung eintritt, ist das nicht als Indiz zu werten, dass eine medizinische Behandlung unnötig ist.

Befinden   sich Kunden in (psycho-)therapeutischer Behandlung, klären sie bitte rechtzeitig mit ihrem Therapeuten, ob sie an dem Seminar teilnehmen können. HMD GmbH beziehungsweise die Kursleiter behalten sich vor, aus pädagogischen, therapeutischen oder sonstigen wichtigen Gründen die Teilnahme eines Seminarteilnehmers an einem Seminar abzulehnen oder einen Abbruch der Ausbildung zu fordern. In diesem Fall werden bereits geleistete Zahlungen für Seminartage, an denen der Teilnehmer nicht mehr teilnimmt, zurückerstattet. 

 

8 Kursinhalte, Kurstitel , Skripte

Die Kursinhalte, insbesondere Lehrmethoden, die Kurstitel und die Kursunterlagen, insbesondere Skripten, dienen dem Teilnehmer zur alleinigen und nicht übertragbaren persönlichen Nutzung und dürfen ausdrücklich nur mit schriftlicher Genehmigung vervielfältigt oder für die Abhaltung von Veranstaltungen verwendet werden.

Das Lehren der Methoden bedarf einer ausdrücklichen schriftlichen Lehrerlaubnis durch die Urheber.

Ton- und Bildaufnahmen sind grundsätzlich bei allen Veranstaltungen nicht gestattet. Alle Rechte liegen beim Veranstalter.

 


TEIL C: Widerrufsbelehrung nach § 355 BGB

 

Widerrufsrecht

 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Kein Widerrufsrecht besteht bei Lieferung von CDs, DVDs oder von Software, nachdem Sie die gelieferten Datenträger entsiegelt haben.


Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der 
nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

 

HeartMath Deutschland GmbH

Steinbruchweg 10

66129 Saarbrücken

 

E-Mail: info@heartmathdeutschland.de

Fax: +49 6805 679 85 31

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

 

 

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall 
werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. 

 

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

Ende der Widerrufsbelehrung


 

TEIL D: Datenschutz und Haftung

1 Auskünfte / Datenschutz

Bei sämtlichen Vorgängen der Datenverarbeitung (z.B. Erhebung, Verarbeitung und Übermittlung von Daten) verfährt HMD GmbH nach den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften, insbesondere den Bestimmungen  des  Bundesdatenschutzgesetzes in seiner jeweils aktuellen Fassung. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, sofern und soweit der Kunde uns solche Daten bei der Nutzung unserer Webseite freiwillig mitteilt. HMD GmbH erhebt, speichert, verändert oder übermittelt personenbezogene Daten oder nutzt diese als Mittel für die Erfüllung eigener Geschäftszwecke nur dann, wenn es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses mit dem Kunden erforderlich ist,

Kunden haben jederzeit ein Recht auf kostenfreie Auskunft über gespeicherte personenbezogene Daten sowie ggf. auf Berichtigung, Sperrung und Löschung dieser Daten. Außerdem kann die Einwilligung zur Nutzung der Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Wenn Kunden Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Kundendaten haben oder Sie  Auskünften, Berichtigungen, Sperrung oder Löschung von Daten sowie der Widerruf erteilter Einwilligungen wünschen, wenden sie sich bitte an:

 

HeartMath Deutschland GmbH

Steinbruchweg 10

66129 Saarbrücken

Tel: + 49 6805 679 85 30

Fax: + 49 6805 679 85 31

Email: info@heartmathdeutschland.de

 

2 Haftung

Die Haftung von HMD GmbH besteht nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, etwa solcher, die der Vertrag dem Vertragsverpflichteten nach seinem Inhalt und Zweck gerade auferlegen will oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragsberechtigte regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Diese Haftung ist auf den bei Vertragsabschluss vorhersehbaren typischen Schaden begrenzt. Soweit der Schaden durch eine vom Kunden für den betreffenden Schadenfall abgeschlossene Versicherung (ausgenommen Summen-versicherung) gedeckt ist, haftet der Vertragsverpflichtete nur für etwaige damit verbundene Nachteile des Kunden, z. B. höhere Versicherungsprämien oder Zinsnachteile bis zur Schadenregulierung durch die Versicherung.

HMD GmbH haftet nur für Schäden, die vorsätzlich oder durch grobe Fahrlässigkeit entstanden sind, es sei denn, es handelt sich um Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Eine darüber hinausgehende Haftung auf Schadenersatz ist ausgeschlossen. Eine vorvertragliche Haftung sowie eine Haftung nach den Bestimmungen des Produkthaftungsgesetzes bleiben hiervon unberührt.

 

 

Diese Haftungsbeschränkungen gelten sinngemäß auch für gesetzliche Vertreter, Angestellte oder sonstige Erfüllungsgehilfen von HMD GmbH.

 

TEIL E:  Schlussbestimmungen

1 Salvatorische Klausel und anwendbares Recht

Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarung dieses Vertrages unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht.

Für Abschluss und Abwicklung sämtlicher Verträge gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.

 

2  Gerichtsstand

Hat der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand innerhalb der Europäischen Union, ist der Geschäftssitz von HMD GmbH Gerichtsstand. Gegenüber Unternehmern, Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich- rechtlichen Sondervermögen wird - soweit gesetzlich zulässig - Saarbrücken als Gerichtsstand vereinbart. HMD GmbH ist berechtigt, Klage auch am Sitz des Kunden zu erheben.

 

Datum der letzten Aktualisierung: 26.08.2014